Finanzieller Schutz nach einem Unfall


70 % aller Unfälle ereignen sich während der Freizeit oder im Haushalt - zu Zeiten, in denen kein gesetzlicher Unfallschutz besteht. Unfallfolgen sind nicht nur schmerzhaft – sondern können vorallem sehr teuer werden. Haben Sie schon einmal überlegt, was es für Sie in finanzieller Hinsicht bedeuten würde, nach einem Unfall invalide zu sein?

Durch Einkommenseinbußen, Kosten für Haushaltshilfen und Pflegepersonal, Wohnung oder Haus behindertengerecht umbauen u. v. m. entstehen Kosten die nur durch eine private Unfallversicherung zu tragen sind.

Die VPV Unfallversicherung bietet Ihnen über den gesetzlichen Versicherungsschutz hinaus eine passgenaue Absicherung. Verlassen Sie sich auf uns. Wir unterstützen Sie im Fall einer lebensverändernden Invalidität.

Vorteile

  • Versicherungsschutz an 365 Tagen im Jahr weltweit.
  • Versicherungsschutz nach dem Baukastensystem. Erschaffen Sie sich Ihre persönliche Absicherung ganz nach Ihrem Bedarf.
  • Je schwerer die bleibende Verletzung, desto größer der Kapitalbedarf. Die 600er Progression ermöglicht Ihnen bei Verletzungen mit einem schwerwiegenden Invaliditätsgrad eine bessere Absicherung dank höherer Leistungen aus der Versicherungssumme.
  • Die verbesserte Gliedertaxe sichert Ihnen im Regelfall mehr Geld, als eine „normale“ Gliedertaxe.
  • Exklusiv-Baustein: Leistungserweiterung auf durch Herzinfarkt und Schlaganfälle ausgelöste Unfälle, zusätzliche Serviceleistungen, ...
  • Optionaler Schutz bei Erstinfektion mit z. B. FSME, Borreliose und Malaria.
  • Ab einer Invaliditätsgrundsumme von 40.000 € erhalten Sie viele beitragsfreie Leistungen. Z. B. Einschluss von Infektionen (Borreliose und FSME), Plus-Service nach Unfall (Beratung, Organisation, Hilfe), Such-, Rettungs-, Bergungs-, Transportkosten und viele mehr.
  • Gerne unterstützen Sie u. a. Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes persönlich bei Ihrer Genesung – auch zu Hause. Der Unfallschutzbrief sorgt nach einem Unfall z.B. für die regelmäßige Wohnungsreinigung, das Wäschewaschen oder einen Mahlzeitendienst und übernimmt die hierfür entstehenden Kosten bis zu 6 Monate.

Kurzübersicht zur gesetzlichen/ privaten Unfallversicherung

Unterscheidung Gesetzliche Unfallversicherung VPV Unfallversicherung
Versicherter Personenkreis Arbeitnehmer, Schüler, Studenten. Zusätzlich Nothelfer und ehrenamtliche Helfer. In Ausnahmefällen Selbständige (z. B. Hebammen, freiwillig versicherte) Grundsätzlich Jeder. Ausnahmen bei gefährlichen Berufen oder Gesundheitszustand möglich (siehe unten).
Nicht versicherter Personenkreis Hausfrauen, Rentner, Kinder unter 3 Jahre, idR Selbständige. Nur wenige Berufe, wie Artist, Taucher, Schwer- und Schwerstpflegebedürftige
Gültigkeitsort Hin- und Rückfahrt zum und am Arbeitsort, Uni, Schule, Kindergarten, ehrenamtliche Tätigkeit. Begrenzt auf Deutschland. Weltweit an jedem Ort
Gültigkeitszeit Während der Arbeitszeit bzw Besuch der Bildungseinrichtung sowie während der Hin- und Rückfahrt 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr
Leistung Eingeschränkt auf die Mindestanforderungen (erst ab 20 % Invalidität)